Teilnahme an Konferenzen

- 18.11.2005, Elbinger Bibliothek – internationale Tagung – „Zum kulturellen Leben in Elbing im 19. und 20. Jahrhundert: Die Rolle von Heinrich Nitschmann im Begegnen der deutschen und polnischen Kultur“. Titel des Referats: Erinnerungen aus Oliva von Heinrich Nitschmann in den Kategorien des kulturellen Gedächtnisses;

- 28.-30.10.2010, Freiburg – internationale Tagung – „was ich vor langem an einem andern Ort begonnen habe…”. Die Erinnerungstexte der Autorin Erica Pedretti“. Titel des Referats: Mnemonik des Widerstandes im Werk Erica Pedrettis am Beispiel von „Heiliger Sebastian“;

- 21-23.03.2012, Poznań – internationale Konferenz „Neue Stimmen aus Österreich. Prosa, Lyrik und Drama seit den 1990-er Jahren“. Titel des Referats: Weiblichkeit und Identität im Wandel. Angelika Reitzers poetische Auseinandersetzungen mit der Wirklichkeit;

- 16.09.-19.09.2012, Poznań – internationale Konferenz „Kultur und Erbe“. Titel des Referats: Gegenwärtige Schweizer Literatur im Hinblick auf die Auseinandersetzung mit dem Zweiten Weltkrieg – Interkultureller Ansatz;

- 25-27.09.2013 – Rzeszów – internationale Konferenz „Genuss und Qual“. Titel des Referats: Erzählen zwischen Lust und Schmerz? Thomas Hettches Brüche zwischen Wort und Körper;

- 25.03.2014 – Warszawa – wissenschaftliche Tagung „Chancen und Herausforderungen der gegenwärtigen Forschungen zur Schweiz”. Titel des Referats: Die deutschsprachige Literatur der Schweiz um die Jahrtausendwende, d.h. wie sollen ihre gegenwärtigen Tendenzen gelesen, interpretiert und verstanden werden;

- 16.-17.05. 2014. – Łódź – internationale Konferenz „Die Südslawen und die deutschsprachige Kultur“. Titel des Referats: Schweizer Auseinandersetzungen mit dem Südslawentum an ausgewählten Beispielen;

- 16-17.11.2016 – Zielona Góra – internationale Konferenz „Eros und Logos. Sexualitätsnarrative in der deutschsprachigen Literaur. ” Titel des Referats: „Die sexuellen Neurosen unserer Eltern” von Lukas Bärfuss und die Frage nach der Tabuisierung der Sexualität;

- 19.05-21.05.2017- Katowice – internationale Konferenz „Blick(e) über die Grenze. Transkulturelle und transdisziplinäre Ansätze in der germanistischen Forschung und Lehre.” Titel des Referats: Theater(welten) zwischen Tabu und Provokation am Beispiel ausgewählter Texte von Lukas Bärfuss;

- 17.10-18.10.2017 – Piła – internationale Konferenz „KOMUNIKACJA-KULTURA-PRZESTRZEŃ-TOŻSAMOŚĆ”. Titel des Referats: Być Szwajcarem czy nie być, czyli o tożsamości szwajcarskiej w obliczu 21.wieku na przykładzie twórczości Lukasa Bärfussa;